Fashion/Hot in...

Sim! zu Não

Schuhe – bunt, lebensfroh. Eine Vielzahl von kleinen Farbexplosionen. So in etwa war mein erster Eindruck, als ich per Zufall bei Não landete.

Und jetzt der Reihe nach: Es war einer dieser nasskalten Tage in Zürich. Eigentlich wollten meine Freundin und ich die Stadt entdecken. Irgendwann hielten wir die Kälte aber nicht mehr aus und beschlossen, uns irgendwo aufzuwärmen. Der nächste Shop kam da ziemlich gelegen – es war Não. Aus einem kurzen Aufwärmstopp wurde ungeplant eine knappe Stunde – Schuhkauf inklusive.

Não heißt richtig Não de Brasil und ist ein junges Unternehmen aus Brasilien, das lebensfrohe, bunte und ziemlich coole Sneakers herstellt. In Zürich existiert der Shop seit einem knappen halben Jahr. Insgesamt gibt es derzeit 20 Não-Shops – vorwiegend in Europa.Beeindruckt hat uns, dass die Schuhe tragbar, bequem und durch die unterschiedlichen Designs trotzdem sehr stylish waren. Definitiv eine Alternative zum Converse-Einerlei.

Schön ist auch die Geschichte der jungen Marke. Der Legende nach soll der Gründer, Adilson, ein junger Mann aus Minas Geraïs in Brasilien sein, der in seiner Kindheit in ärmlichen Verhältnissen lebte. Adilson war es satt, ständig barfuß zu laufen und immer ein Nein (Não) von seiner Mutter zu hören, wenn er nach Schuhen fragte. So begann er aus Stoffresten, die er fand, selbst Schuhe für sich zu nähen. Mit der Zeit wurden seine Schuhe immer besser und immer schöner. Heute, so die Geschichte, ist Adilson Inhaber einer kleinen Firma, die tausende von farbenfrohen Schuhen herstellt und diese in die Welt versendet. Als er gefragt wurde, wie seine Schuhe heißen, soll Adilson an das „Não“ seiner Mutter gedacht haben. So entstand der Name.

Ob diese Geschichte, die das Unternehmen selbst erzählt, nun wahr ist oder nicht – die Schuhe haben definitiv Potenzial. Was mir ebenso gefällt: Não stellt seine Schuhe in Handarbeit durch legal angestellte, erwachsene Fachkräfte her und beschäftigt auch speziell Angestellte aus benachteiligten Regionen. Zum Einsatz kommen neben zahlreichen innovativen auch recycelte Stoffe. Neben einer schönen Geschichte also auch eine starke Philosophie.

Für mich – ein klares Ja. Sim zu Não!

Für mehr Eindrücke aus der bunten Welt von Não: Não do Brasil Website 
Und hier geht´s zur Facebook-Seite: Não do Brasil auf Facebook 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s