Beauty

Organic Beauty: Rosalie Cosmetics

Mal ehrlich, vor gar nicht so langer Zeit war konnte man mit dem Thema Biokosmetik keinen richtig begeistern. Das Image von Natur- oder Biokosmetik war fad, langweilig – irgendwie von gestern. Auch ich hatte bei Naturkosmetik lange das Bild von leicht ranzig riechenden Cremes in unsexy Verpackungen, die irgendwo in den Ecken von Bioläden vor sich hin warteten vor Augen. Zum Glück ändert sich das Image – was sicherlich Marken wie Dr. Hauschka oder Nuxe zu verdanken ist. Sie zeigen, dass natürliche Kosmetik nicht nur wirkungsvoll, sondern auch ansprechend, modern und zeitgemäß ist. Das ist auch gut so, denn natürliche bzw. Bio-Kosmetik tut der Haut wirklich Gutes. Naturkosmetikfirmen verzichten auf Zusatzstoffe wie Silikone, Parabene und sonstige chemischen Zutaten, die oft nur billiger Ersatz für teurere, hochwertige Wirkstoffe sind.

Seit einiger Zeit fügt sich in dieses neue Bild der Natur- und Bio-Kosmetik ein neues, junges Label: Rosalie Cosmetics. Die Produkte der jungen Marke vereinen hochwirksame Inhaltsstoffe mit kontrollierter Bio-Qualität. Die Cremes und Wässerchen in den hübschen Verpackungen kommen dabei ganz ohne Parabene, künstliche Aroma- und Konservierungsstoffe aus. Trotzdem riechen sie gut – denn einer der Hauptbestandeile ist hochwertiges Rosenöl, das der Haut gut tut – und auch der Nase gefällt.

Ich hatte das Glück, mit Olga, der jungen Gründerin von Rosalie Cosmetics über Ihr kleines Unternehmen und Ihre Philosophie hinter der Marke zu sprechen:

Woher kam dein Interesse für Natur- / Biokosmetik?

Ich bin ein Fan von selbst gemachter Kosmetik. Zertifizierte Biokosmetik auf Basis rein natürlicher Inhaltsstoffe stellt für mich eine sehr gute Alternative dazu dar.

Wie kam es zu dem Entschluss, dich selbständig in dem Bereich zu machen?

Die Idee kam mir mehr oder weniger spontan – im Gespräch mit einer Freundin. Wir haben darüber gesprochen, was ein schönes Gastgeschenk für eine gute Bekannte wäre. Dabei sind wir irgendwann auf Kosmetik mit bulgarischem Rosenöl gekommen. Wir haben allerdings keinen Anbieter in Deutschland gefunden, der uns überzeugte. Und ich dachte mir, dass in diesem Bereich Potenzial besteht.

Wie kam es zur Gründung von Rosalie Cosmetics?

Ich habe Alteya Organics – meinen Partner in Bulgarien kennen gelernt. Die Unternehmensphilosophie und die Produktqualität haben mich überzeugt. Auch das soziale und ökologische Engagement von Alteya vor Ort fand ich beeindruckend. Und so habe ich mich entschieden, ihre Produkte in Deutschland anzubieten.

Woher kommen die Rohstoffe für die Produkte? Was sind die Hauptbestandteile der Produkte?

 Die Produkte basieren auf naturreinen ätherischen Ölen, Pflanzen-Extrakten und Kräutern aus den Öko-Regionen des Balkan Gebirges in Bulgarien. Auf Alteya´s eigenen Rosenplantagen werden Damaszener Rosen biologisch angebaut. Das daraus gewonnene Rosenöl ist ein wichtiger Bestandteil der Rezepturen.

Werden diese geprüft?

Alle Produkte von  Alteya Organics werden nach strengen ökologischen und ethischen Standards hergestellt. Sie sind geprüft und zertifiziert durch USDA NOP und EC 834/07, EC 889/08.

Welche Produkte führst und verkaufst du?

In meinem Online-Shop verkaufe ich ausschließlich Produkte von Alteya Organics.

Was macht sie anderen Bio-/ Naturkosmetik-Produkten gegenüber besonders?

Das bulgarische Rosenöl in den Rezepturen, das anhand der modernen Destillationsmethoden von Alteya besonders schonend hergestellt wird. Es gehört zu den exquisitesten ätherischen Ölen weltweit.

Und allgemein: was ist das Besondere an Rosalie Cosmetics?

Das Sortiment sowie der unkomplizierte und schnelle Service machen Rosalie Cosmetics besonders. Das ist nur dank dem direkten Kontakt zu dem Hersteller möglich.

Und hier gelangt Ihr direkt zu Rosalie Cosmetics

Rosalie Cosmetics bei Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s