Beauty

Lash Queen – Fatal Blacks

Ich mach`s kurz: Diese Mascara ist einfach gut!

Und wenn die längere Bewertung auch interessant ist – bitteschön: Seit einigen Wochen verwende ich nun die Lash Queen Fatal Blacks Mascara von Helena Rubinstein. Der Name Helena Rubinstein steht ja generell schon mal für gute Qualität bei Wimperntuschen – zählt Rubinstein doch zu den führenden Namen auf diesem Gebiet, seit die Firma als erste in 1957 Mascara in der heute gebräuchlichen Form auf den Markt brachte.

Ich bekam die Fatal Blacks geschenkt und wusste somit nicht, welches Bürstchen mich erwartet. In einem früheren Post zum Thema Wimperntusche schrieb ich schon, dass ich ein erklärter Fan von dicken, dichten und bauchigen Mascara-Bürstchen bin. So war ich gespannt auf die Fatal Blacks. Dicht war das Bürstchen schon mal. Es hatte aber auch eine leichte S-förmige Biegung (wahrscheinlich, um alle Härchen besser zu erwischen?). Die neue Form machte mich etwas skeptisch. So ein Bürstchen kannte ich bisher nicht, und so machte ich mich an den Test.

Das Bürstchen kam mit leichtem Widerstand aus dem Fläschchen – schon mal ein gutes Zeichen, dass es nicht zu viel Farbe aufnimmt. Trotz – oder wegen? – des gebogenen Bürstchens konnte ich beim Tuschen alle Wimpernhärchen sehr gut erwischen. Meinen Wunsch nach viel Volumen erfüllte die Mascara auch optimal, weil sie die Härchen gut trennt, umhüllt und somit verdickt, ohne dass Fliegenbeine entstehen.

Die Farbe ist ein sattes Schwarz in einer idealen, nicht zu flüssigen und nicht zu zähen Konsistenz. Obwohl meine Mascara eine nicht wasserfeste Version ist, verläuft und verschmiert wirklich nichts – weder bei Hitze, noch beim Sport oder auch mal, wenn Tränen fließen. Nachtuschen funktioniert aber nur bedingt, weil die Wimpern doch etwas steif werden und die Farbe sich somit nicht immer gut verteilen lässt. Aber zum Nachtuschen hatte ich nie den Bedarf, da die Mascara den ganzen Tag hält und die Wimpern stets dicht und ausdrucksvoll aussehen.

Lash-Queen 8

Also, nochmals ein Fazit: Eine Mascara, die es definitiv wert ist. Das Ergebnis überzeugt – man hat Volumen, gute Trennung, eine satte Farbe und optimale Konsistenz. Klare Empfehlung für eine Mascara, die das Zeug zu einem Beauty-Liebling hat.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Lash Queen – Fatal Blacks

  1. Pingback: Augenblick mal… |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s