Fashion

The Silver Elements

IMG_2114

Vor einiger Zeit entdeckte ich beinahe per Zufall den kleinen, aber feinen Schmuck-Brand „The Silver Elements“. Die schönen, außergewöhnlichen Stücke interessierten mich. Interessant fand ich auch, dass hinter der Marke eine junge Frau als Designerin und Verantwortliche steht. Kurze Zeit später hatte ich die Gelegenheit, Natalia, der jungen russischen Designerin, die in Spanien wohnt und von dort ihr Unternehmen betreibt, einige Fragen zu stellen.

Ich selbst habe “The Silver Elements“ erst vor einigen Wochen entdeckt. Aber, wie lange gibt es den Brand tatsächlich?

Natalia: Zum Schmuck-Handwerk als Beruf kam ich vor etwa fünf Jahren. Zunächst absolvierte ich eine Ausbildung und arbeitete mit einer Mentorin bzw. Meisterin. Für mich persönlich war das ein wichtiger Meilenstein, denn so lernte ich jeden Aspekt des Juwelierhandwerks und des Schmuck-Business an sich kennen. Später eröffnete ich eine eigene Werkstatt, in der ich vor allem private Aufträge fertigte. Als immer mehr Aufträge eingingen, entstand die Idee, die Marke des „The Silver Elements“ zu gründen, das war vor ungefähr 3 Jahren.

Seit dieser Zeit bin ich als Gründerin auch für all das verantwortlich, was mit der Marke und unserem kleinen Unternehmen passiert.

Warum und wie bist du auf Schmuck-Design als Beruf gekommen?

Natalia: Ehrlich gesagt, wurde mir vom ersten Moment an, in dem ich eine Lötlampe für die Silberverarbeitung in der Hand hatte klar, dass ich etwas zu teilen habe. Dass ich eine Vielzahl von Ideen habe und meinen eigenen Schmuck kreieren möchte. Wie Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte das also bereits im Gefühl. Natürlich wusste ich aber, dass ich aber zunächst Erfahrungen sammeln und das Handwerk richtig erlernen musste.

Grundsätzlich habe ich Schmuck schon immer geliebt. Ich erinnere mich, dass ich bereits als Kind eine Sammlung von verschiedenen Kristallen hatte – z.B. Amethyst und Quarz, aber es waren auch Ketten meiner Oma dabei – aus Bernstein und Perlen. Ich habe also schon sehr früh versucht, aus diesen Steinen und Perlen etwas zu machen. Auch das Interesse an Edelsteinen begleitet mich mein ganzes Leben lang. Irgendwie habe ich es lange Zeit nicht gewagt, meine Liebe zum Schmuck, Edelsteinen und Mineralen zu verbinden und es zum Beruf zu machen. Als ich jedoch nach Spanien zog, traf ich meine Mentorin – und kam so zum Schmuckgeschäft. Irgendwie war das quasi Schicksal, anders kann ich es nicht erklären.

Welche Geschichte steckt hinter dem Namen “The Silver Elements”?

Natalia: Es gibt vier grundlegende Elemente: Erde, Wasser, Feuer und Luft. Silber, ist ebenfalls ein Element und ein Teil der Natur – sozusagen ein verbindendes Element der oberen vier. Für mich ist “The Silver Elements“ somit ein Stück Natur, das sich im Silber wiederfindet.

Deine Schmuckstücke bestehen aus Edelsteinen, Perlen und anderen besonderen Materialien. Woher beziehst du sie?

Natalia: Ja, ich arbeite mit natürlichen Materialien: Edel- und Halbedelsteinen, Mineralien, Fossilien, Holz usw. Jedes Exemplar wähle ich übrigens selbst aus! Das heißt, ich kaufe meine Materialien nicht beutelweise – und dann, komme was komme. Im Gegensatz: Ein Teil meiner täglichen Arbeit besteht eben in der Suche nach schönen Materialien für meine Stücke. Ich will nicht leugnen, dass mir dieser Teil natürlich auch sehr gefällt: Suchen, Auswählen und dabei schon ein mögliches zukünftiges Design vor Augen zu haben. Mit vielen Anbietern arbeite ich schon seit mehreren Jahren – sie kommen aus Amerika, Kanada, Afrika, Indien, Frankreich. Sie kennen also bereits meine Vorlieben und Wünsche bezüglich der Materialien.

Bist du neben dem Schmuck-Design auch für den gesamten Produktionsprozess zuständig, inkl. Qualitätschecks etc.? Oder wer sind deine Partner in der Produktion?

Natalia: Ich mache den Schmuck tatsächlich selbst. Es ist immer eine limitierte Herstellung, und ich wiederhole meine Designs nicht. Bei „The Silver Elements“ geht es mir insgesamt um Einzigartigkeit. Als ich noch nicht in der Schmuck-Herstellung tätig war, wünschte ich mir oft Schmuckstücke zu haben, die nur ich habe, die quasi nur für mich gemacht wurden … Jetzt setze ich diese Idee in Wirklichkeit um!

Insgesamt sind wir ein kleines Team: Ich bin als Juwelier für das Design und die Herstellung verantwortlich. Wenn ich einen großen privaten Auftrag erhalte, oder es viel Arbeit vor einer Show oder Messe gibt, arbeite ich mit weiteren Juwelieren zusammen. Darüber hinaus habe ich einen Mitarbeiter, der für die Logistik zuständig ist. Wir haben auch einen Buchhalter, einen Fotografen und eine Person, die sich um alle Marketing-Fragen kümmert – sowie auch um die Website und den Online-Vertrieb.

Lässt du dich von bestimmten Modetrends leiten – oder hauptsächlich von deinen Ideen, wenn du Stücke für „The Silver Elements“ erstellst?

Natalia: Vielleicht wird das etwas unbescheiden erscheinen, aber ich habe irgendwie ein Gespür für Tendenzen. Meine Mutter war Modedesignerin. Mode zu entwerfen war und ist ihre große Leidenschaft und Hobby. Ich denke, den Sinn für Schönheit habe ich von ihr. Natürlich lese ich Modezeitschriften und beobachte Modetrends, aber ohne Fanatismus. Meine neusten Kollektionen enthalten z.B. viele Perlen. Ich folgte da einer Inspiration. Später stellte sich heraus, dass Perlen in der aktuellen und in den folgenden Saisons sehr aktuell sind.

Wie würdest du den Stil deiner Stücke beschreiben? Und welcher Modestil passt am besten zu ihnen?

Natalia: Meine Philosophie für Schmuck ist: „Nicht der Mensch ist für den Schmuck da, sondern Schmuck schmückt den Menschen.“ Damit meine ich und strebe ich an, dass der Schmuck sich dem Stil der Person anpassen sollte, die ihn auswählt. Ob Boho-Chic oder klassischer Stil: Ich bin sehr stolz, Kundinnen im Alter von 13 bis 87 Jahren zu haben! “The Silver Elements“ soll somit etwas Zeitloses sein, einzigartig und ungewöhnlich.

Wird Schmuck von “The Silver Elements” nur online verkauft – oder auch z.B. in Läden?

Natalia: Unser Verkauf läuft online. Da ich meine Schmuckstücke limitiert anbieten möchte, sind sie nicht in Läden zu erwerben. Einige Male im Jahr organisieren wir private Shworoom-Verkäufe für unsere Stammkunden. In der Regel finden diese Showroom-Events in Madrid, Barcelona und Helsinki statt. Bald hoffe ich, eine ähnliche Veranstaltung auch in Moskau zu organisieren. Über diese Events informiere ich unsere Kunden im Voraus per E-Mail.

Wie sieht deine Vision für “The Silver Elements” aus? Welchen Weg würdest du dir für den Brand wünschen?

Natalia: Natürlich schmiede ich langfristige Pläne für unsere Marke. In der Vergangenheit mussten wir unsere aber nicht selten unsere Vorstellungen anpassen – weil sich die Ziele aufgrund von Umständen oder Bedingungen geändert haben … Manchmal ist es also besser, „dem Strom“ seiner eigenen Intuition zu folgen und flexibel zu reagieren. Zunehmend bin ich davon überzeugt, dass kreative Arbeit zu 70% mit dem Herzen, und 30% mit dem Kopf erfolgen sollte.

Ich selbst lasse mich vorwiegend von meiner Intuition leiten (die rationelleren Pläne schmieden andere Mitglieder des Teams, haha). Ich möchte mit meiner Arbeit weiterhin begeistern und erfreuen. Und ich freue mich auf die schönen Geschichten, die mir manchmal in Bezug auf meinen Schmuck von Kunden erzählt werden.

Dazu ein kleines Beispiel: Ein junger Mann schrieb mir mal in einer E-Mail: „meine Frau zeigte mir einen Ring im Internet sagte so etwas wie: „Das ist der schönste Ring, den ich je gesehen habe ..!“ “ Er wollte sie überraschen, kante aber die Größe nicht. Nachdem wir das geklärt und er den Ring verschenken konnte, erhielt ich eine E-Mail von seiner Frau. Sie schrieb, dass sie glücklich war, einen so wunderbaren Mann und den Ring zu haben. Solche Momente schenken mir natürlich besondere Freude!

Somit ist es mein Plan, solche Geschichten so oft wie möglich zu hören!

Liebe Natalia, herzlichen Dank!

Und hier geht es zur Website von The Silver Elements

The Silver Elements ist auch bei Facebook

Advertisements

2 Kommentare zu “The Silver Elements

    • Ja, stimmt – ich habe auch schon einige Stücke ins Auge gefasst 🙂 Die ganze Kollektion sieht man auf der Website von „The Silver Elements“. Da gibt es noch mehr schöne Kleinigkeiten. LG, Swetlana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s