Fashion

Blickfang 2015… 1.3

Vergangenes Wochenende, d.h. vom 20.-22. März, fand in Stuttgart die Design-Messe „Blickfang“ statt. Ich war bereits im letzten Jahr auf der „Blickfang“ und ließ sie mir auch dieses Jahr nicht entgehen. Habe ich letztes Jahr doch einige spannende Labels und Designer dort kennen gelernt.

Die „Blickfang“ ist nur Messe – sie ist ein Pop-Up-Store, bei dem man die Ausstellungsstücke kaufen und mit den rund 200 ausstellenden Designer aus ganz Europa direkt ins Gespräch kommen kann. Für mich sehr spannend, denn so lernt man die Kreateure kennen und erfährt die Entstehungsgeschichten hinter den Stücken, Materialien und Kollektionen.

Blickfang_2015

Wir im letzten Jahr, hatte ich auch vergangenes Wochenende das Glück, einige interessante Kreative kennen zu lernen, die mit ihren Stücken besonders hervorstachen. Diese stelle ich in meinen kommenden Posts genauer vor. Schaut rein, denn die Stücke dieser Designer – Schmuck und Kleidung – sind definitiv abseits des Mainstream, aber dabei absolut tragbar und qualitativ hochwertig.

Im ersten Teil meines „Blickfang-Rückblicks“ geht es aber mal nicht um Mode oder Schmuck, sondern um Objekte, die aufgrund ihrer Formen, Farben und Materialien eigentlich schon Schmuck für den Wohnraum sind: Die Gläser, Schalen und Dosen von Karina Wendt.

IMG_3896

Gläser, Vorratsdosen… Was so banal klingt, sieht tatsächlich so formvollendet aus, dass man vergisst, dass es eigentlich höchst praktische Stücke sind. Mit ihren klaren, schlanken, schlichten Formen und den edlen Farben sind sie eigentlich schon Design-Objekte fürs Zuhause.

Sämtliche Stücke sind mundgeblasen und sorgfältig per Hand aufgedreht, absolut hochwertig verarbeitet und übrigens auch spülmaschinenfest. Die zur Kollektion gehörenden Vorratsgläser, Schalen, Karaffen, Gläser und Dosen kreiert und produziert Karina Wendt in der Baruther Glashütte in Brandenburg. Überrascht hat mich dabei, dass die junge Designerin ihre Arbeit erst vor wenigen Jahren startete.

IMG_3899

IMG_3900

Besonders gefallen hat mir die Dosenkollektion, die wie alle Stücke aus mundgeblasenem, farbigen Glas besteht, jedoch mit „alten“ Porzellandeckeln aus klassischen Teeservicen verschlossen wird. Die Porzellandeckel bringen somit ein kleines Vintage-Element in die Kreationen. Das sorgt für Kontrast in Form und Farbe und macht die Stücke besonders. „Vom Deckel inspiriert, erhält jedes Stück seine ganz einzigartige Form und Farbe. Jedes Stück wird mundgeblasen, von Hand geformt und der Rand nach einer alten Technik umgefaltet. Jede Dose ist ein Unikat“, sagt Karina Wendt dazu. Und ich sage – formvollendet und originell. Definitiv kleine Design-Highlights für Zuhause.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s